Skip to main content

Herzlich willkommen auf der Homepage der Jugendfeuerwehr im Landkreis Starnberg

Feuerwehren gibt es fast in jedem Ort, auf dem Land oder in der Stadt.
Nützlich, flächendeckend, sinnvoll, modern - das sind treffende Attribute dieser Organisation.

Den Bundesverband Deutsche Jugendfeuerwehr gibt es seit 1964. Die erste Jugendfeuerwehr wurde bereits 1885 gegründet. Jugendfeuerwehren zählen heute zu den größten Anbietern sinnvoller und zuverlässiger Freizeitbeschäftigungen für junge Menschen.

Jugendfeuerwehren werden gebraucht - um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet.

Jugendfeuerwehren stehen mittendrin. Sie sprechen alle Jugendlichen an – Jungen und Mädchen,  Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen. Über 260.000 Mitglieder, organisiert in fast 18.000 Gruppen, sind ein Beweis für die Attraktivität der Jugendfeuerwehren.

Junge Menschen suchen das Besondere - ein Hobby, das mehr bietet! Bei der Jugendfeuerwehr sind sie da genau richtig.
Auf den folgenden Seiten informieren wir über die Kreisjugendfeuerwehr im Landkreis Starnberg und die örtlichen Jugendfeuerwehrgruppen.

Viel Spaß dabei.

Die Kreisjugendfeuerwehr des Landkreises Starnberg ist der Zusammenschluss aller Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis und vertritt 509 Jugendliche aus 43 Jugendfeuerwehren. Sie ist die Jugendorganisation der Freiwilligen Feuerwehren im Kreisfeuerwehrverband Landkreis Starnberg. Die Kreisjugendfeuerwehr koordiniert die Zusammenarbeit mit anderen Jugendverbänden, dem Kreisjugendring und der Jugendfeuerwehr Bayern. Sie kümmert sich um die Schulung, Aus- und Weiterbildung der örtlichen Jugendfeuerwehrwarte und Jugendbetreuer. Daneben gibt sie Anregungen für die Jugendarbeit und fördert das Engagement im Natur- und Umweltschutz. Zum Erfahrungsaustausch der Jugendfeuerwehren untereinander organisiert sie Jugendtreffen und Ausflüge. Zur Finanzierung der Jugendarbeit in den Jugendfeuerwehren vermittelt die Kreisjugendfeuerwehr Zuwendungen aus den Jugendplänen und anderen Fördertöpfen. Letztendlich obliegt der Kreisjugendfeuerwehr auch die Informations- und Öffentlichkeitsarbeit. Alle diese Aufgaben werden von den Mitgliedern der Kreisjugendfeuerwehr ehrenamtlich und damit unentgeltlich wahrgenommen.